17.10.2015 – Design. Make. Learn. Share. – Wie aus Ideen Produkte werden

Flyer Fabulé WorkshopDie Arbeitsgruppe Digitale Medien in der Bildung und das FabLab an der Universität Bremen bieten im Projekt „Fabulé“ einen kostenfreien Workshop zum Kennenlernen und kreativen Ausprobieren der FabLab‐Technologien für freiberuflich arbeitende Designer_innen, Künstler_innen und Kulturschaffende sowie Kleinstunternehmer_innen im Bereich der Kreativwirtschaft an. Gefördert wird das Projekt „Fabulé“ von der Metropolregion Bremen-Oldenburg.

Das FabLab Bremen e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und eine offene Hightech-Werkstatt, ausgestattet mit digitalen Produktionsmaschinen wie zum Beispiel 3D-Druckern, einem Lasercutter und Vinyl-Cuttern. Hier erhalten Interessierte Zugang zu kostenintensiven und innovativen Maschinen, um die Technologien kennenzulernen, eigene Ideen zu entwickeln und zum gemeinsamen Experimentieren.

FabLab-Technologien bieten auch für die freie Wirtschaft vielseitige Möglichkeiten. Modelle und Prototypen für den kommerziellen Bereich können z.B. mit 3D-Druck kostengünstig und schnell hergestellt werden. Ingenieur_innen, Architekturbüros, Designer_innen oder Künstler_innen können mithilfe des 3D-Druckers, Lasercutters und anderen FabLab-Technologien kreative Ideen umsetzen –  egal ob Schmuck, Möbel oder Modelle für ganze Gebäude.

In diesem Workshop erhalten Teilnehmende eine Einführung in die Arbeit mit 3D-Druck, Lasercutter und Vinylcutter und lernen, wie sie eigene Ideen umsetzen können. Teilnehmende können zum Beispiel erfahren und selbst ausprobieren, wie ein einfaches Objekt mit Hilfe einer 3D-Software erstellt und anschließend für den 3D‐Drucker umgewandelt und gedruckt wird. Zusätzlich besteht die Möglichkeit des gegenseitigen Austauschs, Kontakte zu Nachwuchs- und Fachkräften zu knüpfen und der Entwicklung von neuen Ideen für den eigenen Geschäftsbereich.

Termin: 17. Oktober 2015, 10.00 bis 16.00 Uhr

Ort: FabLab Bremen e.V., Universität Bremen im Gebäude GW2 in Raum A4100

Teilnehmer_innenanzahl: maximal 12 Personen

Anmeldung und Informationen: bis zum 30.09.2015 per E-Mail an Wibke Duwe w.duwe@uni-bremen.de (bitte mit Namen, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Arbeitsbereich).

FabLab Bremen e.V. : http://www.fablab‐bremen.org/

AG Digitale Medien in der Bildung: http://dimeb.informatik.uni-bremen.de/

Projekt Fabulé: https://projekt-fabule.de/

Weitere Partner im Projekt: FabLab Oldenburg, Wirtschaftsförderung Stadt Oldenburg,
Bremer Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, Landkreis Osterholz, Delmenhorst,
Wachstumsregion Hansalinie e.V., Verband Deutscher Ingenieure: Landesverband und
Bezirksverein Bremen

%d Bloggern gefällt das: